bbv

Lehrgangstermine

Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)
Vom Dienstag, 10. September 2019
Bis Freitag, 20. Dezember 2019
Aufrufe : 399

Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)

 

Start

  • 10.09.2019
  • Spätester Einstiegstermin: 23.09.2019

Ort

  • BBV e.V. Stralsund, Barther Straße 69, 18437 Stralsund

 

Worum geht es??

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge – BOF“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden junge nicht mehr schulpflichtige Geflüchtete und Zugewanderte mit Unterstützungsbedarf auf ihrem Weg in eine Ausbildung unterstützt. Während der BOF-Kurse lernen die Teilnehmenden Fachsprache und Fachkenntnisse für den angestrebten Ausbildungsberuf und werden von einer Begleiterin oder einem Begleiter individuell unterstützt. BOF-Kurse finden in Lehrwerkstätten und Betrieben statt.

Wie läuft die Sache ab??

Die Werkstatttage finden in den Werkstätten und Praxisräumen von Berufsbildungsstätten statt. Nach dem Kennenlernen verschiedener Berufsfelder können die Teilnehmenden hier ein bis drei Ausbildungsberufe kennenlernen, in denen sie sich eine Ausbildung vorstellen können. Neun bis maximal 18 Wochen lang testen sie, ob die ausgewählten Berufe tatsächlich ihrer persönlichen Eignung und Neigung entsprechen.

Was ist mit der deutschen Sprache??

Die Vorbereitung auf die Berufsschule erfolgt mit einem ganzheitlichen Ansatz zur Vermittlung berufsbezogener Sprach- und Fachkenntnisse: sprachbewusster Fachunterricht und sprachbewusstes Arbeiten sind auch in der Werkstatt oder den Praxisräumen umzusetzen. Fachinhalte sind in den Sprachunterricht einzubringen. In der anschließenden Betriebsphase werden die Fach- und Sprachkenntnisse im Arbeitsprozess weiter vertieft.

 

Wenn es in die Betriebe geht...

Auf der Grundlage ihrer Erfahrungen während der Werkstatttage entscheiden sich die Teilnehmenden für einen Ausbildungsberuf, den sie während der Betriebsphase in einem Betrieb weiter testen.Hier wenden sie, vier bis maximal 8 Wochen lang, die zuvor erworbenen Kompetenzen in der betrieblichen Praxis an. Umgekehrt lernt der Betrieb die potenziellen Auszubildenden kennen.

Flyer

 

Wer mitmachen möchte, bitte so schnell wie möglich Kontakt aufnehmen. Es sind noch Plätze frei!!

Für die Teilnahme entstehen keine Teilnahme- und Fahrkosten!

Ihr solltet den Sprachkurs B1 erfolgreich abgeschlossen haben.

 

Ansprechpartner: Frau Walter
Telefon: +49 (38320) 60111
Mail: Kontaktformular