All for Joomla All for Webmasters

bbv

Berufseinstiegsbegleitung

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

  

 

ESF-Bundesprogramm Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) im Berufsbildungsverein Tribsees e. V.
Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt Schüler von Regionalen Schulen und Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen beim Übergang in eine berufliche Ausbildung. Ziel des Programms ist es, junge Menschen in eine Berufsausbildung einzugliedern.

Die Berufseinstiegsbegleiter/innen unterstützen die Jugendlichen kontinuierlich und individuell von der Schule bis in die Berufsausbildung. So können die nötigen Hilfen zum Erreichen der Berufsreife rechtzeitig in die Wege geleitet werden.

Die Maßnahmen beginnen in den Vorabgangsklassen (Klasse 8) der Regionalen Schulen und Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen und reichen bis zu sechs Monate in die Berufsausbildung hinein.

Ein Schwerpunkt der Berufseinstiegsbegleitung ist die Unterstützung bei der Berufsorientierung bzw. Berufswahl. Die Schüler bekommen einen Überblick über den regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und werden aktiviert, in den Berufsbereichen ihrer Wahl Praktika zu absolvieren.

Bewerbungstraining, Besuche von Ausbildungsinformationsmessen und auch eine weitere Betreuung nach Ausbildungsaufnahme runden die Berufseinstiegsbegleitung ab.

Das Angebot der Berufseinstiegsbegleiter/innen des Berufsbildungsverein Tribsees e. V. richtet sich an Schülerinnen und Schüler folgender Schulen:
IGS "Grünthal", RS Hermann-Burmeister, Produktives Lernen Hermann Burmeister und RS "Marie Curie" in Stralsund, RS Recknitz-Trebeltal Tribsees, Förderschule „Jan-Amos Komensky“ in Barth, Sonderpädagogisches Förderzentrum in Grimmen, RS „Robert Koch“ in Grimmen, RS „Martha Müller-Grählert“ in Franzburg, RS „Prof. Pflugradt“ in Niepars, RS „Am Burgwall“ in Garz sowie RS „Am Grünen Berg“ in Bergen.